Kinesiotaping

Unter Kinesiotaping versteht man die Anlage eines elastischen Klebeverbandes direkt auf die Haut. Auf Grund der unterschiedlichen Applikationstechniken erzielt man damit eine regulierende Wirkung auf das muskuläre Gleichgewicht.

Kinesio Tapes werden sowohl therapeutisch als auch präventiv eingesetzt.

Es bewährt sich bei einer Vielzahl von Beschwerden wie z.B. Rücken-, Schulter-, Knie- und Sprunggelenksschmerzen, sowie Tennis- oder Golferellenbogen.

Das Kinesio Tape fällt unter die Kategorie der Selbstzahler und wird nicht von den Krankenkasse übernommen.